Name

 

Megan

 

Geschlecht Weiblich
Geboren März 2018
Größe Mittelgroß
Im Tierheim seit April 2018

Beschreibung:

Megan wurde mit ihren Geschwistern in einem winzigen Pappkarton im Wald ausgesetzt, als sie gerade einmal 4 Wochen alt waren. Von ihrer Mutter, geschweige denn ihrem vorigen „Besitzer“ war allerdings weit und breit keine Spur. Wir wissen nicht, wie lange die Kleinen dort ausharren mussten, bevor sie von einer vorbeilaufenden Familie entdeckt wurden. Aber für zwei der insgesamt 5 kleinen Welpen war es zu spät, sie waren schon über die Regenbogenbrücke gegangen… Die Familie brachte die 3 Welpen, die überlebt hatten (Azar, Megan, Louis), zu uns ins Magic Land; anfangs war nicht klar, ob die drei Kleinen überhaupt die nächste Nacht überleben würden – sie waren dehydriert, hatten starkes Fieber und hatten wahrscheinlich tagelang nichts mehr zu essen gehabt. Aber die drei kämpften sich gemeinsam zurück ins Leben und erholen sich jetzt im Magic Land allmählich von den Strapazen ihrer ersten Lebenswochen.

 

Megan ist zu einer schönen Hündin herangewachsen. Ihrem schlechten Start ins Leben zum Trotz ist sie Menschen gegenüber sehr freundlich und liebt menschliche Gesellschaft. Mit anderen Hunden zeigt sie sich bei uns verträglich. Megan wird sterilisiert werden, sobald es in Rumänien wieder wärmer ist (damit sie sich nicht im kalten Winter von der OP erholen muss).